Home | Montag, 20. Mai 2024 04:07
Herren: Ein Funken Hoffnung!!!
 
Geschrieben von ph am Donnerstag, 14. April 2011

Herren Im Donnerstag-Abend Spiel gegen den VfL Eschhofen II siegte man verdient mit 4:1. Erneut Spannung in den Kampf um den Relegationsplatz reinbringen konnten die Freunde vom SC Dombach, die zu Hause den TuS Dehrn mit 1:0 schlugen.


In einer zuerst zerfahrenen Partie erwischen die Gastgeber den besseren Start auf dem enorm kleinen Eschhofener Hartplatz. So hat der SVE zwar mehr Ballbesitz, hat aber Schwierigkeiten diesen in Torchancen umzumünzen. Über die spielerische Schiene gelingt wenig, da die Grün-weiße Hintermannschaft den Erbacher Offensiv-Kräften auf den Füßen stand. Die klareren Möglichkeiten bleiben auf der Heimseite. Nach ca. 25 Minuten kommt der VfL nach einem foul-würdigen Einsatz gegen Keeper Krohmann, der seinen Kasten sonst sauber hielt, in Führung. Gefährlich wird der SVE hauptsächlich über Standardsituationen. Nach einem Freistoß bekommen die Gastgeber die Kugel nicht aus dem eigenen Strafraum und Feuerbach verwertet aus kürzester Distanz zum wichtigen Anschlusstreffer vor der Pause.

Nach dem Pausentee kommt ein überlegener SVE aus der Kabine, der jetzt wenig zulässt und öfters mit Tempo durch die gegnerische Hälfte marschiert. Erst sorgt noch ein Schuss von Nendersheuser für Aufregung, der knapp über die Latte streift, doch wenig später sorgt Dorn für den erlösenden Führungstreffer. K. Erwe hatte sich zuvor auf der linken Seite durchgesetzt und in die Mitte geflankt, sodass der Erbacher Stürmer nur noch einzuschieben brauchte.

Auch beim 3:1 zieht diesmal Dorn mit Tempo in den Strafraum und wird elfmeterreif von den Beinen geholt - Meurer verwandelt sicher. Zwischendrin schwächte sich die Elf aus dem Limburger Stadteil selbst, indem ein Verteidiger nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz flog.

Für den Schlussstrich sorgte dann König selbst; eine abgefangene Ecke nutzt der SVE zum Konter, bei dem der Schuss von D. Erwe von Eschhofens Verteidiger Hönscher auf der Linie mit der Hand geklärt wird. Dieser sieht die Rote Karte und König verwandelt den fälligen Strafstoß sicher zum 4:1 Endstand.

Am Sonntag reisen beide Mannschaften nach Kirschhofen zur SG, die nach einer kleinen Serie durch zwei Niederlagen wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück sein sollte und weiterhin im Abstiegskampf steckt.

VfL Eschhofen II - SV 1930 Erbach/Ts. 1:4(1:1)

1:0
1:1 C. Feuerbach
1:2 C. Dorn
1:3 T. Meurer(FE)
1:4 M. König(FE)


Spielbericht: P. Hollingshaus
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2024 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0836 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen