Home | Dienstag, 25. Juni 2024 03:11
Herren: Sechs Punkte aus Niederbrechen an heißem Nachmittag!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 21. August 2023

Herren Beide Mannschaften konnten letztendlich souveräne Siege einfahren und sorgten für den ersten 6-Punkte Sonntag der Saison!!!
2. Mannschaft

Nach der Niederlage im Eklat-Spiel bei Zaza Weilburg übernimmt die SG Selters/Erbach II bei der FCA-Reserve in Niederbrechen das Zepter von Beginn an in die Hand und fährt auswärts den Dreier ein, der, auch wenn es zwischendurch sicherlich souveräner gestaltbarer gewesen ist, absolut verdient ist.

Die Mannschaft von Thomas Selbach, auch wenn sie einige Abwesenheiten zu verkraften hatte, übernahm vom Start weg die Spielkontrolle. Jan Bermbachs Versuch per Freistoß, getreten vom rechten Strafraumeck, prallte vom Querbalken über den Kasten (8.), während Nicolas Keim im Kasten der Kombinierten gegen FCA-Oldie Christian Königstein pariert, der von Vladyslaw Kolodii in Szene gesetzt wurde (12.). Den zwei Torchancen folgte wenig Produktives, ehe es Elija Homrighausen nach einem langen Ball zu harmlos versuchte und Yannik Schneider keine Probleme bereitete (32.). Kurz vor der Halbzeit rückte dann Gäste-Keeper Nicolas Keim wieder in den Fokus, als er nach einem Zuspiel von Jacob Schermuly gegen den frei vor ihm aufgetauchten Vladyslaw Kolodii überragend zur Stelle war (42.). Für das erste Tor musste dann kurze Zeit später ein Freistoß inklusive einer kleinen Unsicherheit auf der Linie herhalten; Florian Philippsen versenkte seine Kanonenkugel vom rechten Strafraumeck im langen Eck zur Führung für die SG Selters/Erbach (44.).

Nach dem Pausentee war Philippsen dann wieder zur Stelle, netzte nach Zuspiel von Eric Schmidt, der sich stark von der linken Seite in den Strafraum dribbelte, ein (51.). Die kleine Vorentscheidung spielte dem Team von Thomas Selbach in die Karten, auch wenn dem zweiten Tor zu viele Ballverluste folgten. Jan Bermbach versuchte es nach 65 Minuten erfolglos aus der Distanz und auch Johannes Heidrich versenkte die Kugel nach Zuspiel seines Namensvetters Johannes Brühl nicht im Tor, doch quasi mit dem Ablauf der regulären Spielzeit passte Elija Homrighausen auf den eingewechselten Danny Belke, der unbedrängt seinen Kapitän Bermbach fand, welcher den 0:3-Endstand klarmachte (90.).

Nach Abpfiff von Schiedsrichter Joachim Auster stand mit dem verdienten Auswärtssieg der SG Selters/Erbach II auch Teil eins des ersten Sechs-Punkte-Sonntags der neuen Spielgemeinschaft fest.

Am kommenden Sonntag geht es in Erbach gegen den TuS Drommershausen weiter.

FCA Niederbrechen II – SG Selters/Erbach II 0:3 (0:1)

0:1 F. Philippsen (44.)
0:2 F. Philippsen (51.)
0:3 J. Bermbach (90.)




1. Mannschaft

Dem schwierigem Saisonstart folgt ein guter Auftritt der SG Selters/Erbach in Niederbrechen. Trotz einiger Ausfälle steht man hinten gewohnt sicher und erarbeitet sich vor allem in der zweiten Halbzeit viele Torchancen. Am Ende ist es nicht nur der konditionelle Vorteil auf Seiten der SG, sondern auch starke Leistungen auf allen Positionen.

Während Stürmer Tom Rieth nach Verletzungspause endlich wieder in der Startelf stand, ersetzte Rene Litzinger den kranken Maximilian Stähler auf der Rechtsverteidigerposition. Die Gastgeber begannen mutig, hatten mit David Raus Strahl aus der Distanz, der knapp über das Tor flog, den ersten gefährlichen Abschluss (10.). Sechs Minuten später endete eine Flanke auf dem Kopf von Nick Steiner, doch Till Wuttich war auf der Torlinie zur Stelle. Auf der anderen Seite egalisierte FCA-Keeper Lennart Niggemann die offensiven Bemühungen seiner Mannschaft, machte gegen den anlaufenden Yannik Walli einen folgeschweren Fehler: Walli versenkte aus spitzem Winkel ins leere Tor – 0:1 (19.). Es folgte umkämpfte Minuten mit wenigen Gelegenheiten im Sechszehner, ehe Lukas Brands super auf Marvin Schmidt passte, der zu Justin Wolter weiterleitete, dessen Versuch knapp am langen Eck vorbeiging (36.). Im direkten Gegenangriff hatten die Niederbrechener den Torschrei auf den Lippen, als Moritz Königstein nach vermeintlichem Foulspiel nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeischoss (36.). Noch vor dem Pausentee wäre der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Nurettin Özkesen wohl die richtige Entscheidung gewesen, als Richard Müller den Ball im Fallen an die Hand bekommen hatte, doch zum Entsetzen des FCA blieb die Pfeife stumm (42.) – Glück für die Gäste, dass den Einheimischen die große Chance auf den Ausgleich verwehrt blieb.

Mit Beginn der zweiten Hälfte hatte die Spielgemeinschaft dann beinahe alles unter Kontrolle, ließ den Ball kontrolliert laufen und kreierte immer wieder Möglichkeiten, die knappe Führung auszubauen. Tom Rieth bediente Jannik Wuttich mit einem hohen Ball, der vergab (54.) und auch sein Heber nach Zuspiel von Richard Müller fand nicht den Weg ins Tor (60.). Anders lief es nach einer Hereingabe Luca Jecks, die Nils Toffeleit fand und Tom Rieth einnetzte, doch Özkesen entschied auf Abseits (55.). Wenige Augenblicke später änderte sich dann aber doch der Spielstand; Justin Wolter köpfte eine Flanke Yannik Wallis aus 10 Metern in den Knick und sorgte für die hochverdiente Vorentscheidung (61.). Dann hätten Luca Jeck und Nils Toffeleit beinahe ihr Standardtraining der Woche vergoldet, doch Toffeleit verfehlte nach Hereingabe Jecks den Pfosten auf der falschen Seite (64.). Jecks Assist-Hunger war demnach noch nicht gestillt, es war der eingewechselte Marcel Freisinger, der sein Zuspiel drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit aus beinahe unmöglichem Winkel ins lange Eck ballerte! Den Schlusspunkt setzte Tom Rieth, der nach einem Konter von Yannik Walli bedient wurde und eiskalt versenkte (90.+1).

Nach dem Schlusspfiff freute sich die SG Selters/Erbach neben dem ersten Saisonsieg auch über einen Befreiungsschlag nach einem Punkt aus zwei Spielen und den ersten Sechs-Punkte-Sonntag! Auf die Leistung kann das Team von Benjamin Maurer und Stefan Rieth aufbauen.

Am Sonntag geht es in Erbach gegen den SC Offheim weiter.


FCA Niederbrechen  – SG Selters/Erbach  0:4 (0:1)
0:1 Y. Walli (19.)
0:2 J. Wolter (61.)
0:3 M. Freisinger (87.)
0:4 T. Rieth (90. +1)

Spielberichte: Marius Schönherr

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2024 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0918 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen