Home | Dienstag, 25. Juni 2024 03:13
Herren: 1. Mannschaft mit später Niederlage - Zwoot gelingt Debüt!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 07. August 2023

Herren
Zum ersten KOL-Spieltag der Saison geht es für die SG Selters/Erbach gegen die SG Niedershausen/Obershausen. Gegen den in der vergangenen Runde zwei Mal dominierten Gegner hat man an diesem Samstagnachmittag große Schwierigkeiten, kommt vorne kaum zu Torchancen und muss gegen den Ball Schwerstarbeit verrichten. Am Ende ist es ein spätes Tor, welches die aktuellen Probleme offenbart 



Urlaube, Verletzungen - die Anzahl an nicht zur Verfügung stehenden Spielern machten Spielertrainer Benjamin Maurer und seinem Pendant an der Seitenlinie, Stefan Rieth, das Leben zum Saisonauftakt schwer. Als sich Maurer nach nur zwei Minuten vor den Augen der 115 Zuschauer dann auch noch am Oberschenkel verletzte, war guter Rat teuer. Die elf Jungs der SG Selters/Erbach auf dem Feld ackerten derweil unermüdlich, man sah dem Spiel bereits nach wenigen Minuten an, wie umkämpft es werden würde. Marvin Schmidt flankte auf den ins Spiel gekommene Darius Becker, der den Ball per Kopf über das Objekt der Begierde beförderte. Auf der anderen Seite wurde es gefährlicher: Valentin Croicu war über die linke Seite in den Strafraum gelangt, kam aus spitzem Winkel jedoch nicht am Selters/Erbacher Keeper Till Wuttich vorbei. Auch 19 Minuten später war der 17-jährige Schlussmann, erneut gegen den diesmal zentral aufs Tor zulaufenden Croicu, zur Stelle und drängte ihn vom Tor weg, ehe Nils Toffeleit zur Ecke klärte. Die SG Niedershausen/Obershausen war immer wieder gewillt, ihre Lufthoheit auszuspielen, schlug viele lange Bälle, agierte in etlichen Zweikämpfen clever und holte zahlreiche - berechtigte und unberechtigte - Freistöße aus dem Halbfeld heraus. Vier Minuten vor der Halbzeit lag die Kugel dann im Netz, doch am Spielstand änderte sich nichts, da der bereits 7 Minuten zuvor wegen unsportlichen Verhaltens verwarnte Valentin Croicu sich die Hand zur Ballkontrolle zur Hilfe nahm – Schiedsrichter Neil Kenneth Arthur Waterman ließ den Stürmer der Gäste „am Leben“.

Die Gastgeber hatten derweil weiterhin Probleme, zu Torchancen zu kommen, während Richard Müller und Nils Toffeleit in der Abwehr einen Zweikampf nach dem anderen gewannen. Der Versuch von Lukas Brands aus 18 Metern flog über den Kasten (57.), Luca Jeck sorgte mit seinem gut getretenen Freistoß aus 23 Metern für die bis zu diesem Zeitpunkt beste Chance der Heimelf, Torhüter Joel Vorländer hielt aber sein Kasten sauber (66.). Selters/Erbach wollte es jetzt wissen, war dem Sieg Mitte der zweiten Hälfte näher als die Gäste, doch auch Yannik Walli, der es aus ewig langen 25 Metern mit einem Strahl in Richtung linkes Eck versuchte, verfehlte den Pfosten auf der falschen Seite (76.). Als man glaubte, beide Mannschaften hatten sich mit der Punkteteilung zufriedengegeben, scheiterte Moritz Zipp aus der Distanz knapp (86.), ehe er – sträflich allein gelassen – eine Ecke von der rechten Seite einschädelte und die umjubelte Führung erzielte (88.). Nils Toffeleit hatte in der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Schlappen, der Ball flog aber aus 16 Metern über die Latte.
So blieb es beim knappen 0:1, welches die SG Niedershausen/Obershausen bejubeln durfte. Bei der SG Selters/Erbach wird man das Ende der Urlaubszeit herbeisehnen, sowie die Verletzten nach und nach mit offenen Armen empfangen, während man sich ärgert, dass trotz 100%igem Einsatz an diesem Nachmittag nichts Zählbares hängengeblieben ist.

Nächste Woche reist die Mannschaft zur SG Kirberg/Ohren.


SG Selters/Erbach  - SG Niedershausen/Obershausen 0:1 (0:0)

0:1 Zipp (88.)



2. Mannschaft


Zu Beginn der neuen Kreisliga B-Saison ist die SG Niedershausen/Obershausen II zu Gast bei der zweiten Mannschaft der abgestiegenen, neuen Spielgemeinschaft Selters/Erbach. Vor allem im interessanten ersten Durchgang zeigen die Hausherren ihr fußballerisches Können, gewinnen am Ende verdient und können mit Vorfreude auf die gestartete Saison blicken.

Michael Wuttich, der in Vertretung für Trainer Thomas Selbach an der Seitenlinie stand, hatte trotz einiger Abwesenheiten eine schlagfertige Truppe auf den Rasen geschickt, die vor allem technisch immer wieder für Höhepunkte sorgte. Einer der vielen starken hohen Bälle über die Abwehr, diesmal getreten von Johannes Heidrich, landete bei Eric Schmidt, sein Abschluss aber über dem Kasten der Gäste (15.). Doch auch die zweite Mannschaft der SG Niedershausen/Obershausen meldete ihre Offensive an, Nicolai von Heynitz gewann ein Laufduell und lief auf das Tor zu, Moritz Pabst war aber zur Stelle und bewahrte sein Team mit einer überragenden Tat vor dem Gegentor (22.). Es ging weiter hin und her, Paul Kliem zielte Sekunden später auf der anderen Seite zu hoch (23.), ehe Elias Nackowitsch per Kopf aus kurzer Distanz verzog (32.). Die fußballerische Klasse, die in der Mannschaft der SG Selters/Erbach II steckt, tat sich vor allem in Minute 33 hervor, als Kapitän Jan Bermbach hervorragend Paul Kliem in Szene setzte, dieser nur noch Keeper Yannick Müller vor sich hatte, sein Abschluss aber an seinem Gegenüber abprallte. Kurz vor dem Pausentee gelang der Reservemannschaft der Bach- und Wassermänner dann aber der mittlerweile verdiente Führungstreffer: Jan Bermbach setzte in Folge eines langen Balls Yannick Müller unter Druck, der den Ball vertändelte. Nutznießer war Elija Homrighausen, der die Kugel über die Linie beförderte – 1:0 (42.).

Im zweiten Durchgang flachte die Partie auf dem Niederselterser Rasenplatz extrem ab, nennenswerte Chancen auf das zweite Tor blieben auf beiden Seiten weitestgehend aus, den Hausherren half in dieser Phase auch keine zehnminütige Überzahl, die sich aus einem Foul von Merlin Frank ergab (57.). Erst sieben Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war das Spiel dann entschieden, als Eric Schmidt nach einem langen Ball und Pressschlag den Pfosten traf, Florian Philippsen jedoch goldrichtig stand und zum 2:0 traf.

Der Abpfiff von Schiedsrichter Arin Hatamian-Tirgordi machte den Auftaktsieg für die SG Selters/Erbach II amtlich, die nach einem hohen Sieg im Pokal auch ein nicht immer einfaches Spiel mit einer konzentrierten Leistung für sich entscheidet.

Am nächsten Sonntag geht es beim FC Zaza Weilburg weiter.

SG Selters/Erbach II - SG Niedershausen/Obershausen II 2:0 (1:0)

1:0 E. Homrighausen (42.)
2:0 F. Philippsen (83.)

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2024 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0534 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen