Home | Dienstag, 25. Juni 2024 04:36
Herren: 1. Mannschaft holt ersehnten Dreier - Zwoot enttäuscht!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 01. Oktober 2018

Herren Die erste Mannschaft konnte am gestrigen Sonntag die ersten ersehnten drei Punkte seit dem 2. Spieltag einfahren. Die Reserve ging trotz 90 Minuten Überlegenheit mit 1:3 baden.
Trotz über weite Phasen spielerischer Überlegenheit, verließ am Ende die Heimelf als Verlierer den Platz.
Die Gäste nutzten gnadenlos ihre wenigen Torchancen aus. Das 0:1 in der 8. Minute durch einen Schuß von Artur Brandner schien haltbar zu sein, jedoch kann man dem normalerweise als Feldspieler agierenden Torwart Justus Beuerbach keine Vorwürfe machen, da er am heutigen Tag als Notlösung den Erbacher Kasten hüten musste. Erbach war die eindeutig aktivere Mannschaft und spielte munter nach vorne. Einziges Manko: die Torabschlüsse liessen zu wünschen übrig. Ein ums Andere mal kamen aus aussichtsreicher Position nur mikrige Schüßchen heraus, die  der SG Zerberus Adem Korkmaz zu Hauf mühelos aufnehmen konnte.
Mit dem zweiten Torschuß der Kombinierten gelang Michael Russotto das 0:2. Erbach war weiterhin um den Anschluß bemüht, jedoch auch weiterhin ohne Durchschlagskraft beim Torabschluß. Auch nach der Pause berannten die Blau/Weisen das gegnerische Tor. In der 78. Minute gelang Paul Kliem aus dem Gewühl heraus der ersehnte Anschlußtreffer zum 1:2. Trotz Mobilisierung aller Kräfte wollte der Ausgleich nicht fallen. Und so kam es wie es kommen musste, in der Schlussminute setzte die SG einen Konter zur Entscheidung. Moritz Ruoff war es  dann, der alleine auf Justus Beuerbach zulief und diesem keine Chance ließ und zum 1:3 einschob. Am Ende hat man sich diese unnütze Niederlage mangels Chancenverwertung selbst zuzuschreiben.

SV Erbach II - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II 1:3 (0:2)

0:1 Arthur Brandner 8. Min.
0:2 Michael Rusotto 22. Min.
1:2 Paul Kliem 78. Min.
1:3 Moritz Ruoff 90. Min.




Erbach gegen Jung - Von Beginn an hatte Erbach alles im Griff und erspielte sich zahlreiche Torchancen, welche der sehr gut aufgelegte Gästekeeper Kevin Jung in der ersten Halnzeit noch alle vereiteln konnte. Die beste Parade hatte er gegen Rummel nach einen schönen Kopfball. Weitere Chancen von Kqiku und Schroll konnte er ebenfalls verhindern. Nach dem Pausentee das gleiche Bild: Erbach erspielte sich 2-3 gute Chancen, ehe Rummel nach einem Eckball den Gästekeeper per Kopfballlupfer überwinden konnte. Linter kam zu einer Großchance als Ries einen Ball durch die Hosenträger rutschte. Allerdings konnten die Frösche das leere Tor nicht treffen. Ca. ab der 80 Minute war Chaos pur auf dem Platz. Der bis dahin souverän leitenden Schiedsrichter verlor völlig den Faden. Als ein klares Foul an Rummel, welcher verletzt ausgewechselt werden musste, nicht geahndet wurde, unterband Meurer einen Konter und wurde mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. Es ging jetzt auf beiden Seiten ruppig weiter. In der 89. Minute blockte Rücker einen Einwurf mit erhobenen Armen, welches abgepfiffen wurde und Freistoß für Linter gab. Ein Gast verlor die Nerven kurz vor Schluss und holte zur Tätlichgkeit, worauf Rücker sich schützend auf den Boden warf und im Anschluss für den geblockten Einwurf gelb und angebliche Schwalbe die Ampelkarte sah. Nach 7 zerfahrenen Nachspielminuten ging Erbach als verdienter Sieger vom Platz.

Erbach fängt sich langsam und kann hoffentlich wieder zu alter Stärke zurück finden.

SV Erbach - TuS Linter 1:0 (0:0)

1:0 Rummel 60.

gelb rot Meurer 80. (Erbach)
gelb rot M. Rücker 89. (Erbach)


Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2024 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0682 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen