Home | Mittwoch, 28. September 2022 14:19
Herren: Wenig Zählbares in Eisenbach!!!
 
Geschrieben von ph am Dienstag, 29. April 2014

Herren Am gestrigen Sonntag enttäuschten beide Mannschaften größtenteils bei dem Derby in Eisenbach. Die Erste hatte in einem schwachen Spiel wenig Chancen und verlor mit 0:2. Die Reserve holte zwar nach einem 3:1 Rückstand in den Schlussminuten noch ein 3:3 Unentschieden, aber eigentlich wollte man hier auch mehr erreichen.
Die erste Garde kommt zu Beginn ganz gut in Tritt, legt eigentlich die richtige Spielweise an den Tag, kämpferisch und zweikampfpräsent. Denn auf dem sehr holprigen Rasen in Eisenbach ist an Tiki-Taka nicht zu denken. Es ergeben sich wenige Chancen für beide Mannschaften. So musste ein Fehler der Erbacher Abwehrreihen für den Führungstreffer der grün-weißen herhalten. Nach Zuspiel von Rumpf vertendelt N. Weber den Ball. Trabona von Eisenbach setzt energisch nach, erkämpft sich den Ball und schiebt gegen Rumpf zur 1:0 Führung ein.

Das Spiel blieb weiter vom Kampf geprägt und selten kam Spielfluss auf, zudem ließen die Gäste zu oft ihre Gegenspieler aus den Augen, sodass der TuS im Mittelfeld hier und da mal die Möglichkeit hatte etwas zu kombinieren. Die dickste Torchance hatte dann allerdings Hafizovic, als er eine Flanke von Meurer knapp neben den Pfosten setzte.

In Halbzeit zwei verlagert sich das Spiel mehr und mehr in die Hälfte der Gastgeber. Der SVE macht Druck, kommt aber zu keinen klaren Chancen. Im Gegenzug gelingt es Eisenbach auch nicht die entscheidenden Konter zu setzen. Die Erwe-Elf wirft nun alles nach vorne und versucht auf den Ausgleich zu drängen, läuft dann aber schließlich in den spielentscheidenden Konter, in dem N. Erwe das 2:0 erzielt. Somit reißt die Serie von 5 in Folge gewonnenen Spielen gegen den TuS.

TuS Eisenbach - SV Erbach 2:0 (1:0)

1:0 G. Trabona (29.)
2:0 N. Erwe (87.)







Die Reserve zeigte sich von Beginn an nicht besonders frisch und auch nicht wach. Die Heimelf war immer einen Tick schneller am Ball, ob nach vorne oder nach Hinten. Gleich in den Anfangsminuten musste Keeper Held eine 1 gegen 1 Situation meistern und klärte dabei stark zur Ecke, wovon die Gastgeber deutlich zu viele hatten in Halbzeit eins. eine dieser Ecken wird eigentlich geklärt, landet dann aber bei Weil, der mit einem Sonntagsschuss den Ball im Winkel versenkt. Der SVE kommt nun so ganz langsam aus dem Tiefschlaf heraus und erzielt 5 Minuten später durch B. Busch ein Strafstoßtor. Wettlaufer hatte einen Verteidiger angeschossen und Schiedsrichter Schmitt auf den Punkt gezeigt. Der Unparteiische sollte später noch eine schwerwiegende Rolle spielen.

Allerdings erzielte erst einmal der TuS kurz vor Schluss gegen eine ungeordnete Gäste-Abwehr den erneuten Führungstreffer durch Boes. In Hälfte zwei ist der SVE etwas engagierter im Spiel nach vorne, läuferisch und kämpferisch etwas präsenter. Nützt aber nicht viel, erneut erzielen die Gastgeber das 3:1, dachte eigentlich jeder. Doch der Schiri nahm das Tor gerechterweise zurück. Nachdem der Ball von einem blau-weißen ins Seitenaus geriet, holt Libero Kremer den Ball, damit das Spiel zügig weitergehen kann. Von außen wird allerdings ruckzuck ein neuer Ball ins Spiel gebracht, die Gäste-Abwehr ist dementsprechend aufgelöst und ein Eisenbacher Stürmer erzielt das 3:1, während Kremer schon längst mit dem Ball in der Hand auf dem Platz herumspaziert. Nach kurzem hin und her nimmt Schiedsrichter Schmitt das Tor korrekterweise zurück, zum Aufatmen der Erbacher.

Wenig später gelingt dem TuS dann doch noch der unnötige Treffer zum 3:1 nach einem Stellungsfehler in der Erbacher Defensive. Danach treibt der SVE das Spiel dann nur nach vorne, bleibt im Abschluss letztendlich aber glücklos, bis zur 89. Minute, als Wozniak den Anschlusstreffer nach Vorarbeit von T. U. Weber erzielt. Nur 2 Minuten später schafft der SVE erneut in Person von Wozniak den verdienten 3:3 Ausgleich. So bleibt es wie gehabt, der TuS kann auch im 8. Spiel nicht gegen den SVE gewinnen (6 Siege, 2 Unentschieden). Betrachtet man allerdings das gesamte Spiel, war es enttäuschend was das Engagement und die Leidenschaft angeht, die war nämlich bis auf die letzte Viertelstunde kaum vorhanden.

TuS Eisenbach II - SV Erbach II 3:3 (2:1)

1:0 T. Weil (21.)
1:1 B. Busch (26.)
2:1 D. Boes (43.)
3:1 E. Cinar (76.)
3:2 J. Wozniak (89.)
3:3 J. Wozniak (90.+1)
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2022 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0656 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen