Home | Montag, 29. November 2021 00:56
Herren: Erbach erkämpft sich dreckige drei Punkte!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 15. November 2021

Herren
Am gestrigen Sonntag erkämpfte sich die Elf von Trainer Wuttich drei wichtige und besonders dreckige Punkte gegen den Favoriten aus Steinbach. Besonders wichtig, da die Konkurrenz aus Drommershausen gewann und das Feld hinten etwas enger zusammenrückt. So hat man in den nächsten zwei Spielen gegen Villmar/Aumenau/Arfurt und Drommershausen zu Hause die Möglichkeit fette Punkte einzufahren. 

Auf einem sehr schwer zu bespielenden Rasenplatz nutzte Grzezista die erste Chance, die sich ergab und war mit etwas Hilfe des Platzes und des Schlussmannes der Hausherren Durchscherer mit 1:0 erfolgreich. Danach blieb es offensiv erst mal sehr ruhig auf Seiten der Blau-Weißen. Die Steinbacher drückten den SVE in die eigene Hälfte und man konnte sich nur 1, 2 mal etwas befreien - über den schnellen Außen Wuttich, der eine Hereingabe allerdings zu hoch ansetzte, sodass Bermbach nicht ordentlich verwerten konnte. Im Gegenzug hätte der SVE sich sicher nicht über einen Elfmeter beschweren können, als einer der technisch starken Stürmer von einem SVE Verteidiger im Strafraum angegangen wird. Das Quartett Manchev, Yilmaz, Goergülü, der bereits in Halbzeit 1 frühzeitig ausgewechselt wurde,  und Serafim beeindruckte zumindest mit der Ballverarbeitung auf einem solchen Platz. Allerdings blieb es auch bei der solchen - wirklich gefährliche Abschlüsse boten sich nur zwei - diese waren aber auch haarscharf. 

In der zweiten Hälfte spielte der SVE bergab, das Spielgeschehen änderte sich allerdings nicht sonderlich. Nun war die Erbacher Defensive gefragt und bestand mit Bravour. Mit Weber, der Manchev sehenswert auf den Füßen stand und kaum einen Stich zuließ und Busch, der zur Freude des Trikot-Waschdienstes und zur Freude des eigenen Gemüts, sich endlich schonmal testweise in die Horizontale zu begeben, die ein oder andere sehenswerte Grätsche auspackte, stand man im Zentrum sehr sehr gut. R. Litzinger stocherte den Gegnern reihenweise die Bälle weg und Freihube konnte sich sogar hier und da mal in das Offensivspiel einschalten. Die Devise war klar: Kontern! In der 67. Minute schaffte es Grzezista sogar sich auf der rechten Seite durchzutanken. Die erste Hereingabe wurde noch geblockt, die zweite erreichte doch den jedem, manchmal sogar dem Ball, davoneilenden Homrighausen, der zum erlösenden 2:0 nur noch einschieben musste. Die Gastgeber spielten ihren Stiefel weiter, kamen jedoch nicht mehr zum Torerfolg. 

So holt der SVE drei besonders wichtige, weil nicht unbedingt eingeplante Punkte. Dies gilt es allerdings unbedingt im nächsten Spiel gegen die SG Villmar/Aumenau/Arfurt zu bestätigen. Deren Partie gegen den FC Dorndorf II (2:1 für Villmar/A/A) wird erst mal wegen einem kuriosen Vorfall neu angesetzt: Dort verwies der Schiedsrichter einen Akteur der Dorndorfer mit der Zeitstrafe vom Feld, obwohl er vorher noch keine gelbe Karte gesehen hatte, was aber wohl zwingend notwendig ist. Deshalb wird den Kombinierten wohl erst nochmal drei Punkte abgezogen werden.

FC Steinbach - SV Erbach 0:2 (0:1)

0:1 T. Grzezista (2.)
0:2 E. Homrighausen (67.)
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2021 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0854 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen