Home | Samstag, 02. Juli 2022 12:30
Herren: 1. Mannschaft bekommt rote Laterne - Zwoot gewinnt gegen Tabellenführer!
 
Geschrieben von ph am Montag, 06. September 2021

Herren Auch gegen Lindenholzhausen muss sich der SVE geschlagen geben und muss früh verletzungsbedingt wechseln - und das auch noch zwei mal - dabei erlitt Jonas Mönch zudem noch einen Nasenbeinbruch und wird voraussichtlich längere Zeit ausfallen. Die Reserve konnte gegen den Tabellenführer drei Punkte einfahren.
2. Mannschaft

In einem zunächst ausgeglichenem Spiel konnte Erbach ein Chancenplus verzeichnen und erarbeitete sich Folge dessen auch verdient eine 2:0 Führung durch Jan Bermbach und Herman Braun. Lindenholzhausen konnte lediglich durch Fernschüsse das Erbacher Gehäuse gefährden. In der zweiten Hälfte investierten die Gäste zunächst mehr in Ihre Angriffsbemühungen und waren dem Anschlusstreffer ein ums andere Mal nahe. Die Heimelf ruhte sich zu sehr auf der Führung aus. Mit dem dritten Treffer in der 70. Minute durch Jasper Blick konnte Erbach die Vorentscheidung verbuchen und hielt den Gegner fortan besser vom eigenen Tor fern. Den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand setzte erneut Jan Bermbach.

SV Erbach II - TuS Lindenholzhausen II 4:0 (2:0)

1:0 Bermbach
2:0 Braun
3:0 Blick
4:0 Bermbach



1. Mannschaft


Die Mannschaft des SV Erbach hatte sich für den heutigen Spieltag wohl einiges vorgenommen, denn man startete sehr engagiert. Leider musste in der 8. Minute auf der Erbacher Seite der erste Wechsel vorgenommen werden. Nach einem Schlag ins Gesicht musste der Erbacher Spieler J. Mönch mit verdacht auf Nasenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der SV Erbach ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter beherzt nach vorne. J. Wuttich konnte sich in einem Laufduell gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. Er legte den Ball auf den mitgelaufenen T. Meurer quer der dann nur noch zum 1:0 (14. Minute) einschieben musste. Leider wurde J. Wuttich bei der Torvorlage vom Torwart des TUS Lindenholzhausen brutal gefoult, wodurch er das Spiel ebenfalls nicht fortsetzen konnte. Beide Fouls wurden vom Schiedsrichter unverständlicher weiß nicht einmal mit Gelb bestraft. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam der TUS Lindenholzhausen besser ins Spiel und  konnte in der 28. Minute nach einer Ecke per Kopf durch N. Rompel ausgleichen. Nach der Pause sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Nachdem L. Machoczek, begünstigt durch eine Unachtsamkeit des SV Erbach, den TUS in der 66. Minute mit 2:1 in Führung gebracht hatte, spielte der SV Erbach in Folge mit mehr Risiko. Leider wurde dies nicht mit einem Torerfolg belohnt. Im Gegenteil, der TUS Lindenholzhausen konnte die riskantere Spielweise der Hausherren ausnutzen und durch R. Jung (86. Minute) und I. Celik (92. Minute) den Endstand von 4:1 herstellen.

SV Erbach  – TUS Lindenholzhausen 1:4 (1:1)

1:0 T. Meurer
1:1 Rompel
1:2 Machoczek
1:3 Jung
1:4 Celik
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2022 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0944 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen