Home | Samstag, 08. Mai 2021 15:39
Herren: 6 Punkte Sonntag bringt Zwoot die Tabellenführung!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 19. Oktober 2020

Herren Erneut 6-Punkte Wochenende - Anbei die Spielberichte beider Teams!
SV Erbach II schiebt sich durch knappen Sieg an die Tabellenspitze!
In einem von beiden Seiten sehr schlechtem Fussballspiel konnte sich die Hausherren etwas glücklich an die Tabellenspitze setzen.

Erbach war eigentlich wie zu erwarten die ersten 10 Minuten bestimmend auf dem Platz. Aus welchen Gründen auch immer war nach 10 Minuten jede Ordnung verloren. Das Spiel wurde auf  beiden Seiten von vielen Fehlpässen begleitet. So entstand auch das 0:1. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld und vollkommender Unordnung in der Abwehr, wurde ein Weilburger Spieler im Strafraum zu Fall gebracht. Den Strafstoß verwandelte Mustafa Oezdemir sicher. Auf der anderen Seite war es Tim Grezista, der in der Unordung den Überblick behielt und sicher einschoss.

Ein krasser Torwartfehler der Erbacher, mündete durch Guerhan  Cakir zum Halbzeitstand im Tor. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Tim Grezista, der im Gewühl mit einem Gewaltschuss das 2:2 markierte. Es gab auf beiden Seiten nichts mehr nennenswertes bis zum  25m Hammer von Phillip Hollingshaus zum 3:2 Endstand. Weilburg war mit mehreren Entscheidungen des unpartieschien nicht zufrieden und Burak Simsek holte sich die Ampelkarte. Mit dem Schlusspfiff zog der Torwart der Weilburger Furkan Cakir die Notbremse und wurde mit rot vom Platz gestellt.

SV Erbach II : WGB Weilburg II   3:2 (1:2)

0:1 Mustafa Oezdemir
1:1 Tim Grzesista 
1:2 Gurhan Cakir
2:2 Tim Grzesista
3:2 Phillip Hollingshaus

Besondere Vorkommnisse: gelb rot Burak Simsek  /  rot Furkan Cakir




4:1 Auswärtssieg für den SV Erbach! Ein Ergebnis mit dem vorher wohl keiner so richtig gerechnet hatte im Lager des SVE. Die SG Villmar/Arfurt/Aumenau war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, sofern man das auf dem doch sehr holprigen Rasen sagen kann. Die Hausherren standen in der Abwehr sicher und versuchten ihr Glück mit langen Bällen auf die Stürmer. Solch ein Ball erreichte in der 15 min. Soeren Schreiber, der im Laufduell mit Meurer die Nase vorne hatte und dann vom SVE Akteur zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Majer entscheid zum Glück für den SVE auf Freistoß und gelbe Karte, da auch eine rote Karte im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Bereits in der 10 min. musste der SVE kurz die Luft anhalten, als ein Stürmer der SG VAA im Erbacher Strafraum zu Fall kam und die Pfeife stumm blieb. 
Danach kam der SVE deutlich besser ins Spiel und nach Ecke von Litzinger hatte Nendersheuser die Führung auf dem Fuß, jedoch war er von dem abgefälschten Ball zu sehr überrascht, um ihn aufs Tor zu bringen. Kurz vor der Halbzeit hatte Laux noch eine gute Möglichkeit für seine Farben die Führung zu erzielen, jedoch konnte Jegelka den Ball über die Latte lenken. 
Nach der Halbzeit war es dann wieder einmal der A-Jugendliche Wuttich der zum Man of the Match avancieren sollte. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld setzte Litzinger Wuttich in Szene der im 1 gegen 1 den Überblick behält und zum 0:1 trifft (59.min). Im Anschluss versucht die SG den Druck auf den SVE zu höhen und kommt nach einer Ecke zum verdienten Ausgleich. Der SVE bekommt den Ball nur zentral geklärt und der Nachschuss wird am 5er noch durch Kremer abgefälscht, sodass Jegelka keine Chance hat den Ball zu parieren (67.min). Nur zwei Minuten später ist es Neuzugang Felix Roeske der den SVE im Spiel hält, als er einen Schuss aus 11 Metern spektakulär von der Linie kratzt. Als dann Lawaczeck in der 76. min wieder rum Wuttich auf die Reise schickt und der 18jährige erneut zeigt wie Eiskalt er vor dem Tor ist fällt die Vorentscheidung zu Gunsten des SVE. Nur 3 min später ist es eher ein Befreiungsschlag von Nendersheuser den Wuttich perfekt aufnimmt und zusammen mit dem Innenpfosten seinen Hattrick schnürt (79.min). Den Deckel macht dann Nendersheuser mit dem 1:4 drauf, als er eine Kopfballablage von Mönch ins Tor bugsiert (86.min.). 

Als Fazit bleibt festzuhalten, der SVE hatte heute das Glück auf seiner Seite (was in den letzten Spielen oft nicht der Fall war) und verdiente sich auf Grund der kämpferisch sehr starken 2. Halbzeit den Sieg nicht ganz unverdient. Bereits morgen (20.10.) geht es erneut Auswärts um Punkte. Die 1. Mannschaft reist nach Dorndorf zur Gruppenliga Reserve und ist natürlich gewillt auch hier etwas zählbares mit in den Taunus zu nehmen.

Anstoß in Dorndorf ist um 19:30 Uhr – Ob Zuschauer zu gelassen sind, bleibt auf Grund der hohen Corona Infizierten abzuwarten. 

SG Villmar/Arfurt/Aumenau – SV Erbach 1:4 (0:0)
 0:1 Jannick Wuttich (59.)
1:1 Felix Kremer (67.)
1:2 Jannick Wuttich (76.)
1:3 Jannick Wuttich (79.)
1:4 Sven Nendersheuser (86.)
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2021 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0708 Sekunden, mit 61 Datenbank-Abfragen