Home | Samstag, 08. Mai 2021 15:21
Herren: Zwoot machts besser - Erste mit bitteren Schlussminuten!!!
 
Geschrieben von ph am Donnerstag, 12. März 2020

Herren Am Sonntag trat man in Würges mit beiden Mannschaften gegen den Favoriten aus Eschhofen an. Während die Reserve ihr Spiel überraschend hoch gewinnen konnte, wurde die erste Mannschaft nicht belohnt und muss weiter zittern.
Die Reserve begann wie in Obertiefenbach stark und führte nach 45 Minuten mit 3:0. Dabei ging man durch Grzezista etwas glücklich in Führung, da der Torwart beim Kullerball des A-Jugendlichen schlecht aussah und ihn sich mehr oder weniger selbst reinwarf. Das 2:0 wurde von Grzezista dann vorbereitet, der auf Bermbach ablegt, der sich die Kugel in Ruhe stoppt und überlegt einschiebt. Nach Einwechslung des Langzeitverletzten Beuerbach sorgt der gleich für ein Solo ab der Mittellinie und lässt Keeper und Abwehrspieler aussteigen zum Halbzeitstand. Besonders zu erwähnen ist der Defensivverbund um Libero Steiling, die gerade in Halbzeit eins in Person von Kiefer am Boden und Steiling und Hannappel in der Luft alles abfangen was abzufangen ist und die Gegner schier zum Verzweifeln bringen. 
In Hälfte zwei ist das Spiel etwas ausgeglichener, die Tore fallen trotzdem im Tor des VfL. Eine Hereingabe von Hollingshaus drückt Hannappel über die Linie und im Schlussakkord bekommt der SVE dann noch einen Elfmeter, bei dem der Keeper klar den Ball spielt. Der aber häufig etwas überforderte Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, den Bermbach erst dem Keeper in die Hände und danach zum 5:0 Endstand ins Tor schiebt. 

SV Erbach II - VfL Eschhofen II 5:0 (3:0)

1:0 T. Grzezista (8.)
2:0 J. Bermbach (17.)
3:0 J. Beuerbach (39.)
4:0 D. Hannappel (83.)
5:0 J. Bermbach (90., FE)



Die erste startet mit stark veränderter Startelf, da vier Stammkräfte fehlten, so kam auch A-Junior Jannik Wuttich zu seinem Seniorendebüt. In der Ersten Halbzeit waren Chancen eher Mangelware und die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Direkt nach Wiederbeginn bekommen die Gäste dann einen Elfmeter, den Becker zur Führung versenkt. 20 Minuten später fällt dann erneut durch Becker das 2:0 und man denkt eigentlich, dass der SVE nun vollends das Spiel aufgibt. Durch Blick, der eine Hereingabe von Junior Wuttich über die Linie drückt und Julius Litzinger kommt man aber binnen 5 Minuten wieder an den VfL heran und hat sogar noch Chancen auf den Siegtreffer, doch der eingewechselte Christian Litzinger verpasst die dickste Chance und der SVE hat das Pech des abstiegsbedrohten und kassiert in der 90. Minute noch durch einen sehenswerten Sonntagsschuss das 3:2 erneut durch Becker. Bitter, denn der Unterschied in der Tabelle war an diesem Sonntag nicht zu sehen und man hatte trotz Spielermangel das Siegtor auf dem Fuß.

SV Erbach - VfL Eschhofen 0:0 (2:3)

0:1 Becker (47., FE)
0:2 Becker (64.)
1:2 J. Blick (70.)
2:2 J. Litzinger (75.)
2:3 Becker (90.)


Am kommenden Sonntag ist für beide Mannschaften spielfrei, das Heimspiel der Reserve gegen die SG Hirschhausen/Bermbach wurde kurzfristig verlegt - Danke nochmal an die Kombinierten! Die Reserve hat sogar zwei wochen frei und tritt erst am 29.03 wieder beim FC Zaza Weilburg an. Die Erste Mannschaft kämpft bereits am 22.03. zu Hause gegen die SG Villmar/Aumenau um Punkte.





Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2021 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0577 Sekunden, mit 61 Datenbank-Abfragen