Home | Samstag, 08. Mai 2021 14:48
Herren: Wichtiger Dreier gegen die Kornbrenner!!!
 
Geschrieben von ph am Dienstag, 22. Oktober 2019

Herren Bereits am Samstag traf die erste Mannschaft in Neesbach auf die Kombinierten aus Hünfelden. Dauborn/Neesbach hatte vor dem Spiel noch 4 Punkte Vorsprung auf die Gäste aus Erbach. Diese wurden aber nach 94 Minuten auf einen reduziert. Der SVE entführte nachher denkbar knapp die drei Punkte von den Männern von der "Bloo Seit". 

Der SVE legte los wie die Feuerwehr, stand tief und war gefährlich über die schnellen Litzinger und Schroll. So führt ein mustergültiger Angriff zum 1:0, als Nendersheuser auf Litzinger durchsteckt und dieser auf Schroll. Der lässt dem Torhüter keine Chance und vollendet nach 2 Minuten bereits zur Führung. Kurze Zeit später, erneut über die rechte Seite ist es diesmal Schroll, der auf Nendersheuser querlegt, der den nicht ganz einfachen Ball dann doch im Tor unterbringt - 2:0. 

Danach lässt der SVE es deutlich schleifen und ist in der Deckung sehr fahrlässig, was dem Gast zahlreiche Gelegenheiten gibt auf das Tor des heute bärenstarken Ries zu feuern. Glücklicherweise setzt man kurz vor dem Pausenpfiff erneut einen starken Konter, indem Nendersheuser mustergültig den Ball mit der Brust kontrolliert und dann in den Lauf zu Litzinger steckt, der eiskalt vor dem Tor bleibt und zum 3:0 Halbzeitstand verwandelt. 

Vor der zweiten Hälfte verletzt sich Spielertrainer Oesterling zu früh und man merkt direkt, dass das läuferische Pensum des Gräveneckers vorne fehlt um die Hintermannschaft zu entlasten. Der SVE gerät wie in Halbzeit eins mehr und mehr hinten rein und es gelingen keine Entlastungsangriffe mehr. Gerade der eingewechselte  Wojtysiak bei der FSG macht seine Sache enorm gut und behauptet fast alle Bälle am Strafraum des SVE. Die Gastgeber kommen nach einer Viertelstunde zum Anschlusstreffer und beim SVE beginnt das Zittern. Allerdings auch der Kampf, den man absolut annimmt. Gerade Jonas Moench, der nach einer Verletzung erneut ein riesen Rückhalt für die Mannschaft war, überragte im Zweikampf. Keeper Ries hielt seine Mannen ebenfalls im Spiel und auch das Aluminium war auf der Seite der blau-weißen. Kurz vor Schluss erzielte Hohly das 2:3 und der SVE musste bis in die 94. Minute zittern bis endlich der erlösende Abpfiff kam.

So hatte der SVE heute Fortuna mal auf seiner Seite, mit der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen hat man eine ähnliche Mannschaft am Sonntag zu Hause vor der Brust, die sich am Sonntag knapp mit 1:0 den Nachbarn aus Selters etwas vom Hals hielt. 

Man verweilte danach noch beim Heimatverein unseres Torwarttrainers Andi Rumpf in Neesbach, der sichtlich Freude an den drei Punkten des SVE hatte und der Mannschaft den ein oder anderen Drink spendierte.


FSG Dauborn/Neesbach - SV Erbach 2:3 (0:3)

0:1 Schroll (3.)
0:2 Nendersheuser (6.)
0:3 J. Litzinger (45.)
1:3 Strom (58.)
2:3 Hohly (87.)

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2021 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0447 Sekunden, mit 61 Datenbank-Abfragen