Home | Samstag, 02. Juli 2022 13:51
Herren: Camberger lassen den SVE hoffen - Kliem mit Hattrick in 10 Minuten!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 30. April 2018

Herren Nachdem der SVE seine Aufgabe in Schupbach mit 3:0 souverän gelöst hat, konnten die Nachbarn aus Camberg Schützenhilfe leisten und besiegten den Tabellendritten VfR 07 Limburg mit 3:1. Damit machen die Kurstädter dem SVE wieder Hoffnung und der hat es nun selbst wieder in der Hand! In dem Nachholspiel am Mittwoch den 02.05.18 gilt es zu Hause gegen den RSV Weyer II den ersten Schritt zu machen, ehe am Sonntag dann das Spitzenspiel gegen die SG Ahlbach/Oberweyer wartet. 



1. Mannschaft

In Hälfte 1 dauerte es ein wenig bis der SVE ins Rollen kam, hatte dann aber dicke Chancen durch Nendersheuser, dessen Ball am Torpfosten vorbeigeht, Schroll im 1 zu 1 mit dem Keeper und erneut Schroll, dessen Vorlage von Litzinger vom Abwehrspieler in letzter Sekunde geklärt wird. Nach 27 Minuten konnte Litzinger dann das erste mal verwerten und schloss einen der vielen Konter zur ersehnten Führung ab. Die Gäste blieben danach weiterhin engagiert, verpassten es aber zu erhöhen. 


In Hälfte zwei kamen die Gastgeber dann etwas mehr auf und der SVE gab das Spiel unnötigerweise aus der Hand. Zwischenzeitlich hatte man das Gefühl, dass die Erbacher das Spiel nochmal aus der Hand geben. Gerade weil 100%ige Torchancen von Meurer und Litzinger liegen gelassen wurden. Glücklichweise konnte die einzig gefährliche Aktion von Huppertsberg entschärft werden und Litzinger in der 80. Minute das ersehnte 2:0 erzielen. Damit war das Spiel dann gehalten, Kqiku konnte dann in der letzten Minute eine Flanke von Andres nochmal freistehend per Kopf zum 3:0 Endstand verwerten. 

FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen - SV Erbach 0:3 (0:1)
0:1 Litzinger (27.)
0:2 Litzinger (81.)
0:3 Kqiku (90.)




2. Mannschaft

Am Anfang begann der SVE gut, konnte sich in Person von Beuerbach viele Torchancen über links erarbeiten. Nach 20 Minuten allerdings entwickelte sich das Spiel zu einem schlechteren Alt-Herren Kick, in dem die Gastgeber über ihre wendigen und spielfreudigen Spitzen öfters gefährlich wurden, Keeper Wozniak hielt jedoch glänzend seinen Kasten sauber und konnte sich das ein oder andere Mal auszeichnen. Der Spielaufbau war beim SVE nicht mehr vorhanden und es schlichen sich massive Abspielfehler ein, die einen zweifeln ließen ob auf dem schönen Platz in Schupbach überhaupt Fußball gespielt wird. 

In Hälfte zwei stellte man etwas um und dann lief es deutlich besser und man wurde direkt mit einem Erfolg belohnt, als Kliem den Ball auf der linken Seite behauptet und auf den Kopf von Blick zielt, der mit wuchtigem Einsatz zum 1:0 einnickt. Kurze Zeit später musste man dann allerdings schon ein Ausgleich hinnehmen, als ein Freistoß an allen vorbei ins Tor segelt. Danach reichen Kliem allerdings 10 Minuten um das Spiel für seine Farben zu entscheiden, als er zuerst eine Flanke von Weber ins eck schiebt, danach das Tor des Tages in den Winkel erzielt und danach einen trockenen flachen Schuss zum 4:1 Endstand verwertet. 

Dank einem gut aufgelegten Ersatztorhüter Wozniak und dem kaltschnäuzigen Kliem vorne, gewinnt man letztendlich verdient, aber nicht gerade schön. Aber beschert sich so mal wieder einen Sonntag an dem beide Mannschaften gewinnen konnten. Das Nachholspiel gegen die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II am kommenden Donnerstag wird ausfallen, da der Gast am gestrigen Sonntag sein drittes Spiel personenbedingt absagen musste und somit für den Rest der Saison abgemeldet wird.

FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II - SV Erbach II 1:4 (0:0)

0:1 Blick (49.)
1:1 Thomas (61.)
1:2 Kliem (71.)
1:3 Kliem (80.)
1:4 Kliem (82.)

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2022 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0595 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen